JOHN SCHNOBRICH / UNSPLASH

Aktuelle Mitteilungen

 

Übergabe des EINC-Gebäudes

Das Gebäude des European Institute for Neuromorphic Computing (EINC) bietet Forschungs- und Arbeitsflächen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unserer Fakultät, des Exzellenzclusters STRUCTURES sowie der neuen Fakultät für Ingenieurwissenschaften, die an der Entwicklung und Etablierung neuer, auf physikalischen Grundprinzipien aufbauenden Computertechnologien und Computerkonzepten arbeiten. Mit verschiedenen Technologieplattformen basierend auf analoger High-End-Elektronik, moderner integrierter Optik und hochkontrollierten Quantensystemen werden in der Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen neue Hardwarekonzepte entstehen. Ein Schwerpunkt wird auf dem Neuromorphen Rechnen liegen, das auf Basis von elektronischen Systemen im Rahmen des europäischen Human Brain Project entwickelt wurde. Mit modernen optischen Systemen soll es nun in eine neue Dimension vorstoßen. Hier werden die etablierten Prinzipien konventioneller Computer durch neue physikalische Modelle neuronaler Schaltkreise abgelöst. Der EINC-Neubau mit einer Nutzfläche von rund 2.200 Quadratmetern schafft einen dynamischen Rahmen für die Entwicklung zukünftiger Rechenarchitekturen.

Das EINC geht auf die Forschung von Prof. Dr. Karlheinz Meier zurück. Der 2018 verstorbene Heidelberger Experimentalphysiker gehörte zu den Initiatoren des vor fast zehn Jahren gestarteten Human Brain Project – einer „FET Flagship“-Initiative für zukunftsweisende Technologien, die die Europäische Kommission als langfristige und großangelegte Forschungskollaboration ins Leben gerufen hat.

MARKUS OBERTHALER UND STADTRÄTIN NICOLE MARMÉ; FOTO: SANDRA KLEVANSKY