Lehrveranstaltungen

Die Studienmodule sind detailliert im Bachelor-Modulhandbuch Physik beschrieben.

1. Modulhandbuch Bachelor Physik

Der Verlauf des Bachelorstudiums, die Anforderungen im Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlbereich sowie die einzelnen Studienmodule sind detailliert im Bachelor-Modulhandbuch Physik beschrieben. Dieses Handbuch zusammen mit der Prüfungs- und Studienordnung ist allein verbindlich für das Studienangebot, die Inhalte und die Prüfungsanforderungen.

Das Modulhandbuch wird regelmässig aktualisiert. Dabei bleibt die Aufteilung der Kreditpunkte auf die einzelnen Studienbereiche und die Pflichtmodule im Allgemeinen unverändert, da diese in der Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorstudiengang festgelegt sind. Strukturierte Modulblöcke zu Wahlbereichen der Physik und den angrenzenden Fachbereichen sind ebenfalls langfristig angelegt, um den Studierenden eine möglichst verlässliche Planungsgrundlage für ihr Studium zu garantieren. Kurzfristige Änderungen sind allerdings bei den Blockveranstaltungen im Bereich 'Übergreifende Kompetenzen' sowie beim Angebot von weiterführenden Spezialveranstaltungen und von Seminaren zu erwarten. Die Studierenden sind daher aufgefordert, sich regelmässig über das im Modulhandbuch aufgeführte aktuelle Angebot zu informieren und das Vorlesungsverzeichnis zu konsultieren..

2. Nutzung von Studienangeboten anderer Fachbereiche (Wahlfächer)

Neben dem Pflicht- und Wahlpflichtprogramm der Mathematik können Studienblöcke bzw. Studienmodule anderer Fakultäten bzw. Fachbereiche im Studienbereich 'Übergreifende Kompetenzen' sowie im Wahlbereich absolviert werden. Hierzu hat die Fakultät Vereinbarungen über Inhalt und Umfang des für Physiker verfügbaren Modulangebots mit den folgenden Fächern getroffen:

  • Astronomie
  • Biologie
  • Chemie
  • Geowissenschaften
  • Informatik
  • Mathematik
  • Philosophie
  • Physiologie
  • Wirtschaftswissenschaften

Dabei wird das Studienangebot der Astronomie ganz und das der Informatik zum Teil von der Fakultät für Physik und Astronomie angeboten.

Die Studienangebote und die Anforderungen dieser Fächer sind im Bachelor-Modulhandbuch zusammengefasst. Die verschiedenen Fächer verlangen im Allgemeinen die Belegung eines Studienblocks mit mehr als einem Basismodul. Dies soll garantieren, dass die Studierenden eine solide Grundausbildung in diesem Fach erhalten. Für die Belegung der Basismodule genügt die Einschreibung für ein Bachelorstudium der Physik; die Fächer erwarten aber u.U. eine vorherige Anmeldung. Bitte beachten sie die entsprechenden Hinweise in den Modulbeschreibungen bzw. die Ankündigungen auf den WEB-Seiten.

Studierenden, welche den Basisblock absolviert haben, steht dann die Möglichkeit offen, weitere Studienmodule des Faches relativ frei zu wählen. Hierzu ist vorab die Zustimmung des jeweiligen Fachs, vertreten durch den verantwortlichen Dozenten, erforderlich, da die Teilnehmerzahl für bestimmte Module beschränkt sein kann.

Neben den auf Fakultätsebene vereinbarten Studienangeboten anderer Fächer haben Studierende auch die Möglichkeit dem Prüfungsausschuss eigene Studienvorschläge für eine sinnvolle Erweiterung des Bachelorstudiums Physik im Bereich 'Übergreifende Kompetenzen' bzw. im Wahlbereich zu machen. Voraussetzung hierfür ist die schriftliche (formlose) Zustimmung des ausgewählten Fachs zu diesem Vorschlag, für welche die Studierenden selbst zu sorgen haben. Der Prüfungsausschuss wird solchen Vorschlägen gegenüber aufgeschlossen sein und i.A. seine Zustimmung geben.

 
zum Seitenanfang