III. DAS STUDIUM MIT DEM ZIEL DIPLOM

1. Berufsfeld

Physikerinnen und Physiker arbeiten vorwiegend in der Grundlagenforschung und an solchen anwendungsbezogenen Entwicklungsproblemen, welche die sichere Beherrschung und den Überblick über die physikalischen Grundgesetze erfordern. Sie benötigen daher eine tiefe und breite Ausbildung in der gesamten experimentellen und theoretischen Physik. Darüberhinaus müssen sie gute Kenntnisse in Mathematik und Informatik besitzen. Zusätzlich empfiehlt es sich, Grundkenntnisse in den Nachbarwissenschaften Biologie bzw. Chemie zu erwerben.

Außer in der Grundlagenforschung - an den Universitäten und öffentlichen Forschungsinstituten - und der industriellen Forschung und Entwicklung - bis hin zu Produktion und Vertrieb - sind Physiker und Physikerinnen in vielen Bereichen gefragt, die besondere Ansprüche an analytische und systematische Fähigkeiten stellen, und sie eignen sich aufgrund ihrer anspruchsvollen Ausbildung als Generalisten auch z.B. für die Unternehmensberatung oder als Führungskräfte in Industrie und Wirtschaft.

Eine allzu weitgehende Spezialisierung wird im Physikstudium nicht angestrebt, sondern Flexibilität und wissenschaftliche Eigenständigkeit gefördert. Insbesondere erwartet man von Physikerinnen und Physikern die Fähigkeit, sich selbständig in neue Gebiete einzuarbeiten und aktuelle Probleme zu erkennen und zu lösen. Für Teile des Berufsfeldes, z.B. die Tätigkeit an Hochschulen und Forschungsinstituten, hat erst die Promotion den Charakter eines berufsqualifizierenden Abschlusses.



zum Seitenanfang
Physik-Suche
wichtige Links