IV. ZU DEN LEHRVERANSTALTUNGEN

5. Lehrveranstaltungen in den Nebenfächern

a) Grundstudium

Obligatorisch ist natürlich Mathematik; das 2. Nebenfach kann (im Diplomstudium) Chemie oder Informatik sein. Es wird aber empfohlen, sich Grundkenntnisse in beiden Fächern anzueignen - es sollte möglich sein, die vorgesehenen Lehrveranstaltungen beider Fächer zu besuchen (die Entscheidung über die Wahl des 2. Nebenfaches wird dann erst durch die Anmeldung zur Prüfung vorgenommen).

Mathematik: Vorgesehen sind die Vorlesungen Analysis I und II sowie Lineare Algebra I mit Übungen, die in den ersten Semestern gehört werden; sie stellen auch den Prüfungsstoff dar. Darüberhinaus sind für theoretisch orientierte Physikstudenten die Vorlesungen Analysis III und Lineare Algebra II empfehlenswert. - Lehramtskandidatinnen und -kandidaten müssen den erfolgreichen Besuch von Analysis I und Lineare Algebra I nachweisen.

Chemie: Zum Programm gehört die Einführung in die Allgemeine und Anorganische Chemie (nur WS) sowie das Anorganisch-Chemische Praktikum für Physikerinnen und Physiker(SS), das auch einige Experimente zur physikalischen Chemie enthält.

Informatik: Hier kann gewählt werden zwischen der Vorlesung Informatik I (nur WS) und Informatik II (nur SS), jeweils mit Übungen. Die beiden Vorlesungen sind unabhängige Veranstaltungen, die nicht aufeinander aufbauen.



zum Seitenanfang
Physik-Suche
wichtige Links